News Ticker

Tauchvideos

Engadin – Tauchabenteuer in den Bergseen!

“Allegra – Willkommen im Engadin“

Googelt man nach dem Begriff Engadin, steht ganz oben auf der Ergebnisliste St. Moritz, der Urlaubsort der Schönen und Reichen. Tatsächlich ist das Engadin ein Magnet für Prominente und gekrönte Häupter, die inmitten der sonnigen Bergwelt gern erholsame Tage verbringen.
Wie passt das zusammen mit Tauchmaske, Schnorchel und Flossen?
Ganz einfach: Das Engadin ist reich an interessanten Tauchplätzen. Die Seen, welche sich wie an einer Perlenkette auf dem Plateau an die Berge schmiegen sind umwerfend schön. Zudem sind exklusive Taucherlebnisse garantiert, denn von Massentauchtourismus kann hier keine Rede sein. Herbstzeit ist im Engadin Tauchzeit, denn dann sind die Bergseen meist glasklar.

Wer das Engadin einmal im strahlenden Sonnenlicht mit seinen bunten Herbstfarben oder im weißen Winterkleid erlebt hat, wird dies nicht mehr vergessen und bestimmt dorthin zurückkehren. Wir kommen ganz sicher wieder und freuen dann wieder mit dem bündnerromanischen Allegra begrüßt zu werden.


Tauchen und Erholung am Blausee

“Faszination Blausee“

Am Fuße der Berner Alpen liegt der Naturpark Blausee eingebettet in eine imposante Bergwelt. Wie der Name des Parks bereits verrät, ist dessen Schmuckstück ein kleiner strahlend blauer See. Vor ca. 15.000 Jahren sorgte ein Felssturz für die Entstehung des Blausees. Die Felsmassen rissen große Eismengen eines Gletschers mit und vermengten sich mit diesen. Nach dem Schmelzen der Eismengen kamen sogenannte Hohlformen (Löcher) zum Vorschein. Einige dieser Hohlformen prägen bis heute die Landschaft – so auch der Blausee.

Kurze Tauchsaison:
In den Sommermonaten ist der Naturpark Blausee sehr stark frequentiert. Daher ist die Tauchsaison auf dem privaten Gelände leider nur recht kurz und liegt von Oktober bis Ende März in den kalten Monaten des Jahres.
Der Naturpark ist im Privatbesitz und nicht frei zugänglich. Es bedarf daher einer vorherigen Anmeldung, wenn Besucher im See tauchen möchte.
Der Blausee ist ein Bergsee und liegt auf fast 900 m über dem Meer. Als wir das erste Mal zum Tauchen an den See fahren, finden wir eine faszinierende Winterlandschaft vor. Das Thermometer zeigt – 6°C an. Dennoch zeigt sich der See als blaue Perle in der verschneiten Landschaft. Wir sind verwundert, weshalb wir keine Eislaufbahn vorfinden und uns nicht auf einen Eistauchgang einstellen müssen.
Peter Zemp, der Direktor des Blausees (siehe Interview) erklärt uns, dass der See unterirdische Zu- und Abflüsse hat und sich die gesamte Wassermenge innerhalb von nur 45 Stunden erneuert. So hat der Blausee das gesamte Jahr über eine äusserst geringe Temperaturschwankung von lediglich 4°C und wird im Winter nie kälter als 6°C. Der See friert im Gegensatz zu anderen Bergseen daher auch bei Minusgraden nicht zu.


Delfine hautnah – leiden für den Tourismus in Hurghada/Ägypten

Der Traum mit Delfinen zu Tauchen geht für viele Touristen im Urlaub in Erfüllung. Aber die Delfine leiden unter diesem Tourismus. Es ist zu laut, der Schlaf wird gestört, eine Art Jagd entsteht. Auch für den indopazifischen Großen Tümmler vor Hurghada. Die Dolphin Watch Alliance versucht in Hurghada in Ägypten jetzt Aufklärung zu betreiben. So sollen Touranbieter und Touristen das richtige Verhalten erlernen und berücksichtigen.


Papua Neuguinea: Tauchen im TUFI Dive Resort

Papua Neuguinea – Tauchen im Tufi Dive Resort – In Teil 1 der Triologie geht es für Martin Helmers nach Tufi. Die kleine Insel gehört zur Provinz Oro und bietet alles was das Taucherherz begehrt. Ein absolut lohnenswertes Urlaubs-Ziel!


Papua Neuguinea Lissenung Island

Im zweiten Teil der Papua Neuguinea Reise erreicht Martin Helmers das Lissenung Island Resort. Nur 20 Minuten mit dem Boot von Kavieng entfernt, befindet sich hier ein Taucherparadies! Die kleine private Insel bietet außerdem absolute Erholung!


Papua Neuguinea Loloata Dive Resort

Tauchen in Papua Neuguinea Doku! Das Loloata Island Resort in PNG liegt nur 15 Minuten von der Hauptstadt Port Moresby entfernt. Mit einem Boot erreicht man dann Loloata Island Resort. Hier kann man Entspannen und Tauchen in Papua Neuguinea! Martin Helmers erlebt auf Loloata spektaukuläre Tauchgänge und besondere Kultur-Überraschungen!


Wrack-Tauchen und Hai Shooting! Mares

Zuerst geht es tief hinab zum Wrack der El Aguila. Und zwar tiefer als die meisten Models es gerne hätten. Damit nicht genug: Das Hai-Shooting steht auch noch an! Alles für spektakuläre Fotos im mares Katalog!


Indoortauchen mit Rebreather

Im Dive4Life kann man nicht nur das ganze Jahr über Indoor-Tauchen, sondern auch neustes Equipment testen. Zum Beispiel den Rebreather. Außerdem wird hier natürlich nach SSI Standard ausgebildet. Also auf jede Fall einen Besuch wert!


Abtauchen mit dem Rebreather!

Seit 1986 gibt es die erste Tauchbasis des Camel Dive Clubs in Sharm El-Sheikh/Ägypten. Hier kann man sich natürlich komplett mit mares Equipment ausstatten, aber auch anderen technische Entwicklungen, wie der Hollis Rebreather, stehen hier zum testen bereit. Auf jeden Fall einen besuch wert!


Tauchen vor der Insel Rab

Vom Sporttauchen bis zum Tek-Tauchen: mit Kron Diving werden einem fast alle Wünsche erfüllt. Das Diving Center liegt auf der Insel Rab in Kroatien und besteht jetzt schon seit 18 Jahren. Grund genug das Diving Center zu besuchen und einen traumhaften Tauchgang zu erleben.


Nik Linder testet den neuen Bonex Scooter

Nik Linder testet den neuen Unterwasser-Scooter von Bonex. Er ist das perfekte Accessoies zum Freitauchen. Mit einem Gewicht von 7kg und felxibler Anwendung, hebt er sich von den anderen Scootern ab. Was sagt der mehrfache Weltmeister Nik Linder zu dem Scooter?


Indoortauchen unter einem Hai

Auf der boot 2015 ist natürlich auch das monte mare vertreten. Wir sprechen mit Erna Röhl, Tauchlehrerin und Abteilungsleiterin „Tauchen“ im monte mare Rheinbach. Aber auch der Betriebsleiter Peer Schwetzler verrät noch ein spannendes Event in Kooperation mit SeaStar.TV!


Höhlentauchen mitten im Golf von Alghero

Mit Capo Galera muss man nicht bis nach Mexiko um atemberaubende Höhlentauchgänge zu erleben. Auf der wunderschönen Insel gibt es viele Küstenabschnitte, die einiges an Tauchspots zu bieten haben.A m Küstenabschnitt von Capo Galera bis nach Punta Giglio, welcher weniger als eine Seemeile nordöstlich der Tauchschule liegt, findet man schon über zehn Unterwasserhöhlen. Etliche römische Schiffe und andere Relikte befinden sich auch an dieser Küste auf dem Meeresboden.


Taucherparadies mit bis zu 40 Meter Sichtweite

Kas Diving bietet nicht nur viele interessante Tauchplätze und Wracktauchen an, sondern punktet auch durch ein ganz persönliches Verhältnis. Viele Stammkunden kehren hier Jahr für Jahr zurück, um die Tauchspots zu geniessen oder mit Levent einen Plausch zu halten.


Tauchen mit der Seekuh

Sabina Shanan gibt uns Tipps um die Seekuh in Marsa Alam in Ägypten zu treffen. Das Deep Oecan Blue Diving Center liegt dabei im Dreams Beach Resort 5 Sterne Hotel. Bietet aber auch kostenlose Transfers von den anderen Hotels an. Und natürlich tolle Tauchausflüge!


Tauchsafari auf 41 Metern Länge!

Für Tauchsafari-Fans bereits ein fester Begriff: Tauchsafaris mit seven7seas!
Mit 41 Metern Länge und 8, 5 Metern Breite ist die Seven7Seas eines der modernsten und größten Safarischiffe.
Höchste Ansprüche an Ausstattung und Komfort lassen einen Urlaub auf der Seven7Seas zu einem einmaligen Erlebnis werden. Inklusive Flatscreen!


Mit der Yacht zum Wracktauchen

Wer möchte das nicht gerne? Mit einer schicken Yacht zu tollen Wracktauch-Plätzen. Das alles bietet die M/Y Agramer in Kroatien. Über 25 Meter lang und Platz für bis zu 12 Tauchgäste. So kann man unterschiedliche Wracktauchgänge erleben, ohne auf guten Komfort zu verzichten.


Wracktauchen mit Tavolara Diving Center

Passend zur boot 2015 feiert Tavolara Diving 30-jähriges Jubiläum. Und Bruce verrät uns im Interview einiges über die Unterwasserwelt vor Sardinien. Zum Beispiel was für tolle Wracktauchgänge man dort machen kann.


Wakatobi: Tauchresort der Extraklasse

WAKATOBI – hier gibt es eine eigene Landebahn für das exklusive Resort! Maximal 60 Gäste sorgen für ein privates Flair. Von Nitrox bis zum Rebreather gibt es hier alles was das Taucherherz begehrt, oder was eben jeder schon mal ausprobieren wollte.


Tauchen im alten Bergwerk!

Hier wird Tauchen zu einem Abenteuer! In dem ehemaligen Bergwerk sind mittlerweile auf natürliche Art zwei komplette Ebenen geflutet und bieten so ein Taucherlebnis der besonderen Art: Bergwerktauchen auf über 12 Kilometern! Den Rest des Bergwerks kann man sich natürlich auch ansehen. Ganz ohne nass zu werden. Auf jeden Fall einen Besuch wert!


Tauchen vor der Küste von Malta

Auf der wunderschönen Insel Malta befinden sich zwei Tauchbasen der Orange Shark H2O Divers. Neben unzähligen Wracks, gibt es hier auch viele Besonderheiten, wie zum Beispiel das Blue Hole an der Westküste der Insel Gozo.


Tauchen im Meeresschutzgebiet von Portofino

Corderia Nazionale: Das Tauchzentrum in Genua bietet seinen Gästen besondere Tauchgänge, zum Beispiel versunkene Statuen oder Wrack-Tauchgänge. Das alles im Meeresschutzgebiet von Portofino! Sicher einen Besuch wert!


Tauchen in Thailand auf Ko Phi Phi Island

Thailand, Tauchen, Phi Phi Island – Luxuriöses Tauchen und komfortables Wohnen in der Natur – Florian Hallermann berichtet über das Konzept vom ZEAVOLA Resort und Spa auf Phi Phi Island. Mit Traumvillen und Speed-Boot-Diving vom Feinsten bietet die grüne Anlage einen Urlaub in naturbelassener Atmosphäre, die nicht nur in Thailand Ihresgleichen sucht. Für SeaStar spricht Milena Raicevic mit dem Direktor Florian Hallermann über die einzigartige Philosophy, die den Urlaubern unvergessliche Ferien ermöglichen soll. Was der Test der Anlage ergeben hat, zeigt unser Beitrag von einem der Traumziele für urlaubsreife Taucher.


mares auf Roatan mit Delfinen und Meer

Ein Katalog-Shooting in der Karibik! mares hat sich dafür wunderschöne Locations ausgesucht: Es geht nach Roatan und SeaStar-TV durfte alles exklusiv begleiten! Mit dabei ist auch SeaStar-Girl Kristin.
Das Team rund um Stefan Michl, die Fotografen Alberto Balbi und Axel Weiss und die Models Kristin Zippel, Yann Bouvet und Marianne Ditgen, erlebt dabei spannende Shootings mit Delfinen, Haien und tiefen Wrack Tauchgängen.


Shooting mit Delfinen im offen Meer vor Roatan!

Ein Katalog-Shooting in der Karibik! mares hat sich die wunderschöne Location Roatan ausgesucht: Martin Helmers begleitete die Produktion für SeaStar.TV exklusiv. Mit dabei ist auch SeaStar-Girl Kristin.
Im 2. Teil rund um Stefan Michl, den Fotografen Alberto Balbi und Axel Weiss und den Models Kristin Zippel, Yann Bouvet und Marianne Ditgen, steht ein Unterwasser-Shooting mit Delfinen im offenen Meer an! Ein absolutes Erlebnis für alle!


Sea Bees – DIE Adresse für Taucher in Thailand

Heute stellen wir unseren SeaStar Discovery Partner Sea Bees in Thailand vor. Holger Schwab hat das Unternehmen zu einem der besten Adressen in Süd-Ost-Asien ausgebaut und ist für SeaStar ein verlässlicher Partner, wenn es um die Durchführung anspruchsvoller Events geht. Die Beiträge zum Finale der SeaStar Discovery, an deren Durchführung Sea Bees entscheidend mitgewirkt hat, erscheinen jeden Samstag auf www.SeaStar.TV