News Ticker

Taucher-Thriller: Pioneer

PIONEER erzählt nach wahren Begebenheiten die Geschichte von Petter (AKSEL HENNIE), einem leidenschaftlichen Taucher, der in den frühen 80er Jahren für die norwegische Regierung arbeitet. Gerade sind auf dem Meeresgrund vor Norwegen riesige Öl- und Gasvorkommen entdeckt worden. Dem Land steht möglicherweise immenser Reichtum bevor. Aber nur, wenn man es schafft, die Bodenschätze abzubauen. Damit Menschen überhaupt in so einer extremen Tiefe überleben können, ist ein neuartiges Gasgemisch notwendig.
Petter und sein Bruder Knut (ANDRÉ ERIKSEN) sind Teil eines kleinen Teams, das dieses neue Gasgemisch testen soll. Doch bei einem Tauch-Test stirbt Knut unter mysteriösen Umständen.
Die offizielle Version zu seinem Tod lautet Unfall, doch Petter kann das nicht glauben. Also beginnt er Fragen, zu stellen und stößt dabei schnell auf zahlreiche Ungereimtheiten. Er begreift noch nicht die wahren Ausmaße der Verstrickungen und erst langsam versteht Petter, dass eben nicht die Tiefen des Meeres die eigentliche Gefahr sind und sein eigenes Leben gerade auf dem Spiel steht …

Die Geschichte von PIONEER basiert auf wahren Begebenheiten, die den Zuschauer sofort packen und in unbekannte Tiefen ziehen. Regisseur Erik Skjoldbjærg kehrt mit diesem Film zu einem seiner größten Erfolge zurück. Schon sein Debütfilm, das norwegische Original von INSOMNIA, war ein fesselnder Thriller, der von Regie-Star Christopher Nolan als erfolgreiches US-Remake mit Al Pacino und Robin Williams in den Hauptrollen adaptiert wurde.
Besetzt ist PIONEER mit internationalen Schauspielgrößen, wie dem Norweger Aksel Hennie, bekannt aus JO NESBØ’S HEADHUNTERS, Wes Bentley (DIE TRIBUTE VON PANEM) und Stephen Lang (AVATAR). Die faszinierenden Bilder von Kameramann Jallo Faber sind unterlegt mit einem Soundtrack der französischen Kult-Elektroniker von AIR, die schon mehrmals erfolgreich mit Sofia Coppola arbeiteten, unter anderem bei THE VIRGIN SUICIDES und LOST IN TRANSLATION.

Auch wenn die Ereignisse von PIONEER schon 30 Jahre zurückliegen, ist die Geschichte aktueller denn je. Erst im Dezember 2013 bekamen die Angehörigen der gestorbenen Öl-Taucher vor demeuropäischen Gerichtshof Recht: Es wurde bestätigt, dass es mangelhafte Sicherheitsvorkehrungen bei den Tauchgängen gab. Zurzeit verhandelt George Clooney über die Rechte für ein US-Remake.

Der Film ist eine Koproduktion von FRILAND PRODUKSJON (Christian Fredrik Martin) und Pandora Filmproduktion (Raimond Goebel) Beide Produktionsfirmen sind bekannt für besondere Stoffe auf höchstem internationalem Niveau: Friland produzierte unter anderem den Erfolgsthriller JO NESBØ’S HEADHUNTERS und die Erfolgskomödie SONS OF NORWAY. Der deutsche Produzent Pandora Film hat zuletzt Jim Jarmuschs erfolgreiche Vampirballade ONLY LOVERS LEFT ALIVE produziert.

Koproduzenten waren zudem Garagefilm International, Nordisk Film, Film i Väst, Matila Röhr Productions (MRP) und Les Films d’Antoine.
Gefördert wurde die Produktion vom Norsk Filminstitutt, Eurimages, Nordisk Film & TV Fond, Film- und Medienstiftung NRW, Filmförderung HSH, Svensk Filminstitutt, Finnish Film Fundation, Media Program of the European Union, Centre National du Cinema et de l’Image Animée.
Außerdem sind ZDF Arte, ARTE France Cinéma, Trust Nordisk, Filmkraft Invest, Chimney Pot, Film Factory, NRK, SVT und YLE an der Finanzierung beteiligt.

Seine Weltpremiere feierte PIONEER auf dem renommierten Toronto Filmfest 2013 und lief danach auf zahlreichen anderen Festival-Highlights, wie London, Chicago, Belgrad und San Francisco.

Start: 30. Oktober

Mehr Informationen gibt es HIER

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*