News Ticker

Probefahrt des FS Sonne in der Nordsee

Das neue Forschungsschiff SONNE, das Mitte November in Dienst gestellt wird, bricht von Bremerhaven zu einer Probefahrt in die Nordsee auf. In den kommenden zehn Tagen testen MARUM-Wissenschaftler im Seegebiet vor Helgoland ein neues Meeresboden-Bohrgerät. In der kommenden Woche (18. bis 24. Oktober) berichtet die ARD im Fernsehen und Hörfunk live von Bord des neuen Forschungsschiffs.

Am 11. Juli dieses Jahres taufte Bundeskanzlerin Angela Merkel das neue deutsche Forschungsschiff SONNE. Seitdem findet die nautische und wissenschaftliche Erprobung des 116 Meter langen Schiffs statt, das im kommenden November in Dienst gestellt wird.

Eine ganz besondere, bis zum 26. Oktober dauernde Probefahrt beginnt heute. In den kommenden zwölf Tagen wollen MARUM-Wissenschaftler im Seegebiet um Helgoland nicht nur das Schiff, sondern auch das erst kürzlich fertig gestellte neue Meeresboden-Bohrgerät MARUM-MeBo200 erproben. Über diese Fahrt berichtet das ARD-Morgenmagazin exklusiv. Ein WDR-Team um den Meteorologen Donald Bäcker wird u.a. täglich siebenmal den Wetterbericht live von Bord senden – garniert mit Informationen zum Schiff und seinen zukünftigen wissenschaftlichen Aufgaben. Auch andere ARD-Anstalten sowie der ARD-Hörfunk klinken sich in die Berichterstattung von Bord ein.

Ab morgen, Donnerstag, berichten MARUM-Wissenschaftler in einem Schiffstagebuch vom Verlauf der Probefahrt. Das Tagebuch, das Texte, Fotos und Videos sowie die Sendetermine der ARD enthält, finden Sie auf den Webseiten des MARUM HIER.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*