News Ticker

MEERESMUSEUM Stralsund: Schildkröten in Topform

„Sieht doch aus wie neu, oder?“, war das zufriedene Fazit von Dr. Dieter Göbel, als die etwa 30jährige Suppenschildkröte die Untersuchung hinter sich hatte. Der Tierarzt aus Rostock, der sich seit Jahren um die urtümlichen Reptilien im Stralsunder MEERESMUSEUM kümmert, nahm zunächst Tupferproben von Augen, Nase und Panzer, um diese später bakteriologisch zu testen. Anschließend säuberte der 65jährige die empfindlichen Verbindungsstellen des Schildkrötenpanzers. „Das ähnelt dem Zähne putzen. Der Panzer ist das Spiegelbild der Gesundheit einer Schildkröte“, brachte es der Veterinärmediziner auf den Punkt. Zudem wurde dem Tier ein Mikrochip eingesetzt – eine elektronische Kennzeichnung, die laut EU-Artenschutzrichtlinie erforderlich ist. weitere Infos unter unterwasserwelt.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*