News Ticker

Forschen statt fangen

Im Juli 2012 kündigte die südkoreanische Regierung an, mit dem „wissenschaftlichen” Walfang beginnen zu wollen. Daraufhin gab es eine große Aufruhr und zehntausende Menschen protestierten per E-Mail gegen diese Entscheidung. Anscheind war die Mühe nicht vergebens. Am 3. Dezemeber verstrich die Frist für den formellen Antrag auf Walfang. Nun bestätigte die Internationale Walfangkommission, dass Südkorea sich stattdessen für die nichtinvasive Forschung entschieden hat. tauchen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*