News Ticker

Delfinmord mit Schrotflinte in Kroatien

Von Schrotkugeln förmlich durchsiebt starb einer von nur noch etwa 220 Adria-Delfinen im September nahe der istrischen Hafenstadt Porec. Bei der Obduktion fand man 7 Schrotkugeln im Brustkorb des erwachsenen Männchens. „Doch er war nicht sofort tot“, erklärt Ulrike Kirsch, Leiterin des Projekts „Rettung der letzten Adria-Delfine“ von der Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD). „Der knapp 3 m große und 227 kg schwere Delfin verblutete langsam und qualvoll“.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*