News Ticker

Vier Freizeittaucher sterben in einer Grotte in Süditalien

Vier Freizeittaucher sind in einer süditalienischen Grotte ums Leben gekommen. Die vier Italiener – drei Männer und eine Frau – wurden nacheinander tot aus der Blut-Grotte am Palinuro-Kap südlich von Salerno gezogen. Vier andere kamen sicher zurück. Unklar ist noch, wie es zu dem Unfall in der Grotta del sangue kommen konnte. welt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*